Coaching mit Hypnose und EMDR

 


Infos & Allgemeines zum Thema


Coaching ist Begleitung für ganz normale Menschen mit ihren ganz normalen Anliegen, Wünschen, Problemen, Knackpunkten. Ein Coach begegnet dem Klienten auf Augenhöhe, arbeitet interaktiv und klientenzentriert, lässt die Verantwortung beim Klienten, regt an und hinterfragt, gibt Anregungen, aber keine Anweisungen, macht unabhängig und stärkt die eigene Kompetenz.


Coaching und/oder Therapie? Coaching richtet sich an gesunde Menschen, die eigentlich mit beiden Beinen fest im Leben stehen und lediglich Begleitung, Feedback und/oder Reflexion suchen. Sie könnten mit ihrem Problem leben oder ihr Problem auch selbst lösen, möchten den Prozess aber beschleunigen, einen geschützten Rahmen dafür haben oder sich von jemandem begleiten lassen. Eine Therapie wird dann nötig, wenn jemand allein mit seinen Problemen nicht fertig wird, im Leben nur schwer oder nicht mehr zurecht kommt und Hilfe braucht, und wenn es um die Behandlung von Störungen mit Krankheitswert geht.


Da ich nicht über eine Heilerlaubnis verfüge, behalte ich mir aus eigenem Interesse und im Interesse meiner Klienten vor, ein Coaching abzubrechen oder abzulehnen, wenn mir eine therapeutische Behandlung geeigneter oder angebracht erscheint. Wer bereits therapeutisch behandelt wird, darf selbstverständlich auch eine Selbstentspannungsmethode erlernen oder andere, normale Probleme mit Hilfe eines Coaches bearbeiten. Wenn du dir nicht sicher bist, ob ein Coaching für dich in Frage kommt, frag einfach nach! Letztlich liegt es aber in der Verantwortung des Einzelnen und in seiner Entscheidungsfreiheit.



Allgemeine Coaching-Themen:

Speziell für Mütter (und Väter):


  1. Geburt verarbeiten und/oder vorbereiten

  2. bei und nach belastenden Situationen wie ungeplanter und ungewünschter Schwangerschaft, Früh-, Fehl-, Totgeburt oder Abbruch der Schwangerschaft

  3. sich als Mutter (Vater) finden

  4. Blockaden lösen z.B. bei den Themen Stillen oder Nähe

  5. Zulassen und Verändern von negativen Gefühlen

  6. Klarheit bei zwiespältigen Gefühlen

  7. eigene Bedürfnisse wahrnehmen und berücksichtigen

  8. eigene Entwicklungstraumata

  9. Liebe freilegen und fließen lassen

  10. Schuldgefühle aufarbeiten

  11. Selbstbestimmung und Intuition versus Expertenmeinung

  12. Wunsch und Wirklichkeit in Einklang bringen



  1. Erfahrungen verarbeiten und (neu) einsortieren

  2. mit neuen Lebenssituationen zurecht kommen

  3. Veränderungen gelassener entgegensehen oder hinnehmen

  4. (Weiter)Entwicklung sozialer und persönlicher Fähigkeiten

  5. gesunder Umgang mit eigenen Bedürfnissen und denen anderer

  6. persönliche oder berufliche Ziele festlegen und erreichen

  7. eigene Werte reflektieren

  8. Einschränkungen im Denken und im Selbstwert beseitigen

  9. Souveränität und Selbstvertrauen wachsen lassen

  10. Motivation aufbauen und stärken

  11. wieder Nichtraucher werden

  12. Vorbereitung auf Prüfungen, Wettkämpfe

  13. Vorbereitung auf unangenehme, aber nötige Situationen

  14. eigene Fähigkeiten und Kompetenzen stärken



Grundthema bzw. Ziel ist, über das Coaching selbst aktiv und kreativ zu werden, mehr Lebensfreude und Zufriedenheit zu gewinnen und das Leben nach persönlichen Bedürfnissen zu gestalten.